Datenschutzerklärung für unser Onlineangebot

Allgemeines
Wir nehmen den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Wir haben Maßnahmen getroffen, die sicherstellen sollen, dass die für den Datenschutz aktuell geltenden Verordnungen, Bestimmungen und Gesetzte sowohl von uns als auch von unseren externen Dienstleistern beachtet werden.

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen innerhalb unseres und Funktionen auf (nachfolgend bezeichnet als Onlineangebot). Für die in dieser Erklärung genutzten Begriffe verweisen wir auf die Definition nach Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO:
Der Verantwortliche für dieses Onlineangebot ist folgend benannt:
Burg-Data Computerservice Inhaber Kilian Pickardt
Amselweg 3
23769 Fehmarn / Deutschland
kontakt@burg-data.com
Geschäftsführer/ Inhaber Kilian Pickardt

Impressum: http://www.burg-data.com/impress.htm

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles:
Dieses Onlineangebot kann grundsätzlich ohne Registrierung genutzt werden.
Dieses Onlineangebot kann grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer Identität genutzt werden.
Dieses Onlineangebot verwendet keine Cookies.
Dieses Onlineangebot verwendet keine Webanalysedienste.
Dieses Onlineangebot verwendet keine Profiling-Techniken.


In Verbindung mit Ihrem Zugriff auf unsere Onlineangebote werden Daten zu Sicherungszwecken gespeichert, die gegebenenfalls eine Identifizierung zulassen. Es werden von den Besuchern und Nutzern zur Verfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und seiner Inhalte durch den Webhoster unseres Onlineangebotes personenbezogene Daten erhoben und automatisiert in den Server-Log-Files gespeichert. Der Zweck der Speicherung ist die Gewährleistung der Datensicherheit und die Sicherstellung der Stabilität und Betriebssicherheit unserer für das Onlineangebot notwendigen Infrastruktur.

Erhoben und gespeichert werden im Einzelnen:


- Browsertyp und Version
- verwendetes Betriebssystem
- Referrer URL (Weiterleitungsherkunft)
- Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)
- Zeitpunkt der Serveranfrage

Es werden durch uns darüber hinaus keine weiteren personenbezogenen Daten erfasst und verarbeitet.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen

Als personenbezogene Daten gelten

alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Als Verarbeitung gilt
jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Als Profiling gilt
jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als Verantwortlicher gilt
die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

Rechtsgrundlagen:

Nach Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten:
Sollten im Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten diese an Dienstleister weitergegeben werden, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.
Soweit wir gesetzlich oder durch Gerichtsbeschluss verpflichtet sind, werden wir personenbezogenen Daten an auskunftsberechtigte Stellen übermitteln.
Sofern wir darüber hinaus Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist) oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen wie z.B. zur technischen Umsetzung (im Falle unseres Onlineangebotes der Webhoster dieser Seite).

Rechte der betroffenen Personen:
Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.
Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.
Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht, dass unverzügliche Löschen betreffender Daten, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO auf Ihr Verlangen zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche auf Ihr Verlangen zu fordern.
Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht:
Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Widerspruchsrecht:
Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen.

Löschung von Daten:
Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

Kontaktaufnahme:
Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per E-Mail, Telefon oder via WhatsApp Business) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System gespeichert werden.

Bei Kontaktaufnahme, die über nicht als geschäftlich genutzt ausgewiesene Wege erfolgt (Kontakt durch Anruf auf privater Rufnummer, über private Mailadressen oder über private Zugänge sozialer Netzwerke) kann der Datenschutz durch uns nicht gewährleistet werden. Daher weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass nur die als gewerblich gekennzeichneten Kontaktwege unserer Datenschutzerklärung unterliegen.

Wir löschen Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit regelmäßig spätestens alle zwei Jahre. Weiterhin gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Änderung der Datenschutzerklärung
Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit zu ändern, um sie der rasanten Entwicklung des Internets und der Rechtsprechung anzupassen. Relevante Änderungen werden an dieser Stelle vermerkt.

Fehmarn, 15. Mai 2018

Erstfassung vom 15.Mai 2018

Übersicht über relevante Änderungen der Datenschutzerklärung:

-