Fernwartung in drei Schritten - einfach und schnell
 
Nach Rücksprache mit unserem Servicetechniker wurden Sie auf diese Seite geführt.
 
1 - Laden Sie sich das Fernwartungsprogramm durch Klick auf den Fernwartungsbutton weiter unten herunter.
      Info: Mit diesem Programm haben Sie die Möglichkeit, Ihren Computer durch unseren Techniker warten zu lassen.
2 - Nach dem Download starten Sie bitte das geladene Programm "Fernwartung Burg-Data.exe" .
3 - Teilen Sie unserem Techniker die vom Programm angezeigte ID und das zugehörige Kennwort mit.
      Sollte auf Ihrem Computer eine Personal-Firewall installiert sein, erhalten Sie hierzu weitere Informationen vom Techniker.
 

Die Steuerung wird von unserem Techniker übernommen und Sie schauen zu und lassen sich dabei vom Techniker die Schritte erklären.
 


Das Fernwartungstool ist lauffähig unter Microsoft Windows 7, 2003, Vista, XP, ME, 98, NT und Server 2008
Für Apple MacOS erhalten Sie auf Nachfrage ein gesondertes Fernwartungstool von unserem Service-Techniker

 



Wichtige Informationen:

Um unseren Fernwartungsservice in Anspruch zu nehmen ist eine vorherige telefonische Kontaktaufnahme unter 04371 863650 notwendig.
Bei Neukunden wird eine Prüfung der persönlichen Kontaktdaten durchgeführt.

Zwingend notwendig für die Fernwartung ist ein funktionierender Internetzugang der eine der folgenden Anforderungen erfüllt:
- ein gebündelter ISDN-Anschluss (Einwahl über zwei Leitungen)
- ein DSL-Anschluss
- oder eine vergleichbare Breitbandverbindung

weitere Informationen:

Ablauf der Fernwartung:

Unser Techniker wird Ihnen einige Fragen stellen, um Ihre Kontaktdaten und eine kurze Fehlerbeschreibung zu erhalten.
Sollten Sie eine Festnetzrufnummer angeben können, unter der Sie erreichbar sind, wird Sie der Techniker unter dieser Nummer zurückrufen.


Kosten:

Der Techniker wird Ihnen die Kosten für die Fernwartung auf Wunsch vor Inanspruchnahme mitteilen.
In der Regel betragen die Kosten 12,30 Euro inkl. MWSt. je angefangener 10 Minuten.


Rechnungstellung:

Zahlungsziel ist in der Regel 8 Tage nach Rechnungstellung.
Sie erhalten Ihre Rechnung mit Details zu den ausgeführten Arbeiten.


technisches:

Bei der Verbindung handelt es sich um eine
nach Industriestandard verschlüsselte, gesicherte Datenverbindung.


Aufzeichnung:

Die Fernwartung wird zur Rechtssicherheit aufgezeichnet.
Die Aufzeichnung kann Ihnen auf einem Datenträger (CD/DVD/USB-Stick) gegen Gebühr zugeschickt werden.


Weitere Informationen erhalten Sie bei Bedarf natürlich von unserem Techniker.

Alle von Ihnen erhaltenen und durch die Fernwartung angefallenen Daten unterliegen dem Datenschutz und werden den Datenschutzbestimmungen gemäß behandelt. Während der Fernwartungssitzung wird ein Log mitgeschrieben. Dieses wird sofort nach Rechnungserstellung gelöscht. Auch eine Aufzeichnung der Sitzung ist möglich und kann Ihnen in Form eines Datenträgers überlassen werden. Die Aufzeichnung der Fernwartungssitzung wird zur Rechtssicherheit 24 Monate verwahrt und dann gelöscht.